Laden...

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Streckennetz der Bahn ist vielfältig und bestand nicht nur aus den Strecken der Deutschen Bundesbahn, sondern auch aus dem Netz der Zechen- und Hafenbahnen des Bergbaus. Ein besonders markantes Bauwerk an der ehemaligen Zechenbahn „Schlägel und Eisen“ (heute: „Allee des Wandels“) ist der Tunnel Hoheward. Wir treffen uns an diesem Tunnel, wo wir von Prof. Dr. Richard Dellen über die Besonderheiten dieses Bauwerkes informiert werden, und fahren dann weiter zum Betriebsgelände der Eiffage Rail Niederlassung der Firma Eiffage Infra-Bau SE in Wanne, die 2010 den Bereich Infrastruktur der Firma Heitkamp übernommen hat, wo wir den Betrieb besichtigen. Eiffage Rail zählt zu den traditionsreichsten Unternehmen im Eisenbahninfrastrukturbau. Dipl.-Ing. Sascha Fröhlich berichtet über Großbauvorhaben und neueste Entwicklungen in dieser Bausparte.

Termin: Mittwoch, 16. September 2020, 15.00 – ca. 17.00 Uhr

Ort: Tunnel Halde Hoheward (Nordportal)

Leitung : Prof. Dr. Richard Dellen; Theo Kemper

Entgelt: frei

Wegen der CORONA-Einschränkungen ist eine Anmeldung bis zwei Wochen vorher erforderlich (möglichst mit Angabe einer Telefonnummer) in der Geschäftsstelle des Vereins im Stadtarchiv bei Frau Lippe (Tel.: 50-1902 bzw. info@geschichte-recklinghausen.de).