Loading...

Lade Veranstaltungen

Recklinghausen lädt ein – durch offene Stadttore

Mittelalterliche Städte mussten angesichts fragiler Herrschaftsverhältnisse und zahlreicher Fehden durch Befestigungsanlagen mit Mauern, Toren und Wassergräben geschützt werden. Die fünf Stadttore des
mittelalterlichen Recklinghausen waren einerseits befestigt und unterstützten den Schutz. Andererseits boten die offenen Tore Zugänge zur Stadt und luden ein zu Markt- und Gerichtstagen, zum Besuch der Kirche und Gottesdienste und zur Teilnahme am städtischen Leben und der Feste. In diesem Sinne wollen wir diese Einladungen zum Besuch der Stadt
an den Standorten der Tore besonders kennzeichnen und sichtbar machen. Das ist bereits am Viehtor geschehen.
Verbinden wollen wir dabei die Gestaltung der großen Bodenplatten mit Szenen und Symbolen von Aspekten der Stadtgeschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Am Viehtor geht es um die Entwicklung der Hanse- und Handelsstadt bis hin zur heutigen „guten Stube des Ruhrgebiets“. Jetzt wollen wir weitere Tore gestalten: Wir laden ein zur geplanten Eröffnung am Martinitor und danken unseren Sponsoren: Lassen Sie sich überraschen.
Termin: Dienstag, 2. April 2019

Zeit: 14.30 Uhr

Treffpunkt: Martinitor

Leitung: Georg Möllers