Laden...

Lade Veranstaltungen

Anlässlich des Gedenktages der Opfer des Nationalsozialismus lädt alljährlich das Stadtkomitee der Katholiken zu einem besonderen Gottesdienst ein. Dabei werden auch zwei Kerzen geweiht, die als Symbole der gemeinsamen Erinnerung an zwei Klöster gesandt werden. In
Berlin, nahe der Hinrichtungsstelle Plötzensee, gilt das Gebetsgedenken der Karmelitinnen insbesonders aller Hingerichteten und des erschossenen Erich Klausener, dessen Asche in der Kirche beigesetzt wurde. Die Gemeinschaft in Iksile bei Riga gedenkt der dort im Ghetto ermordeten Juden, darunter auch derer, die am 20. Januar 1942 aus Recklinghausen deportiert wurden.

In diesem Jahr beteiligen sich neben Suderwicher Gruppen und der Gesamtschule auch der Verein für Orts- und Heimatkunde und der
Verkehrsvereins Suderwich. Auf Initiative dieser beiden Vereine werden anschließend zwei Haustafeln gegenüber der Kirche angebracht.

Termin: Sonntag, 30. Januar 2022, 10.30 Uhr
Ort: St. Johannes/Suderwich, Kirchstraße