Loading...

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Auf den Spuren unserer jüdischen Gemeinde

Wir wollen uns zum 80. Jahrestag des staatlich organisierten  „Progroms“ am 9. November 1938 auf die Spurensuche jüdischen Lebens in Recklinghausen begeben.

Jüdische Bürgerinnen und Bürger waren am Aufbau und Ausbau der werdenden Industriestadt aktiv beteiligt, zogen für „Kaiser, Volk und Vaterland“ in den mörderischen Weltkrieg 1914-1918 und mussten doch erleben, wie mit dem Sieg des Nationalsozialismus antisemitische Vorurteile, diskriminierende Übergriffe und Gesetze sie immer weiter an den Rand der Gesellschaft drängten und sie schließlich am 24. Januar 1942 aus den letzten fünf „Judenhäusern“ unserer Stadt deportiert wurden.

Zugleich geben wir einen Einblick in die Gedenkkultur unserer Stadt und stellen zum Abschluss das Online-Gedenkbuch vor.

Termin: Freitag, 9. November 2018, 16:00 – 17:30 Uhr

Treffpunkt: Kirchplatz St. Peter

Leiter: Georg Möllers / Jürgen Pohl

Kosten: keine

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Gesellschaft für christlich jüdische Zusammenarbeit statt.

Information: Die jährliche Gedenkfeier findet wegen des Sabbat bereits am 8. November am Mahnmal am Herzogswall/Westerholter Weg statt.